Der Boden und die Lage

die bestimmenden Faktoren für die unterschiedlichen Charaktere der Weine


Mächtige Lössablagerungen bilden das Ausgangsmaterial für kalkreiche, gut durchlüftete und humose Böden.
Löss ist feiner Gesteinsstaub aus kalkigen Partikeln gemischt mit Dolomit, Feldspat, Quarz, Glimmer und Tonmineralen.
Er wurde während der vegetationsarmen Kaltphasen der Eiszeit aus dem Vorfeld der Gletscher vom Wind ausgeblasen und im Alpenvorland wieder abgelagert.

Granulat ist ein metamorphes, das heißt umgewandeltes Festgestein, feinkörnig, hell, häufig durch den dunklen Glimmer violett-streifig aussehend. Das Gestein ist massig oder plattig geschiefert, unverwittert sehr hart und spröd und aus Quarz, Feldspat und Glimmer zusammengesetzt.

Unser oberstes Ziel gilt, bestmögliche Traubenqualität schon im Weingarten zu erzeugen. Durch optimale Pflege, gezielte Laubarbeit und Ertragsreduzierung wird schon in den Rieden das Ausgangsprodukt eines Spitzenweines erzielt.

 

Parzer-Rieden:

Sprinzenberg, Seebodenberg, Gaisberg, Hoher Rain, Richtern

 

Parzer-Sortenspiegel:

WEISSWEINE
Grüner Veltliner 55%
Riesling 14%
Chardonnay 3%
Gelber Muskateller 6%

ROTWEINE
Zweigelt 9%
Cabernet Sauvignon 7%
Pinot Noir 3%
Merlot 3%